Adobe After Effects

CC 2021 18.2.1

Gestalte animierte Grafiken und Spezialeffekte auf Provi-Niveau mit Adobe´s umfassender Compositing- und Animationssoftware Adobe After Effects

8/10 (1368 Stimmen)

Es gibt immer mehr Profis im Bereich des Grafikdesigns und der Animation, die dazu imstande sind, das Beste aus solch komplexer und umfassender Software wie der von Adobe herauszuholen. Heute wollen wir euch Adobe After Effects vorstellen: die App für Compositing und Animation der Marke, die zum wichtigsten Standardtool in dieser Branche geworden ist.

Diese Anwendung ist für die Bearbeitung von Videos und Animationen vorgesehen. Dank ihr können Profis in der Medienbranche – ganz gleich ob Kino, TV oder jede andere Art von audiovisuellen Medien – Animationen gestalten, alle möglichen Spezialeffekte auf bewegten Bildern anwenden oder die drei Dimensionen ihrer Videos bearbeiten.

Gestalte animierte Grafiken auf Provi-Niveau und atemberaubende Spezialeffekte für Kino, Fernsehen und Internet.

Was kann ich alles mit Adobe After Effects machen?

Diese Compositing- und Animationssoftware bietet folgende Features:

  • Möglichkeit, 2D- und 3D-Elemente in ein und derselben Videokomposition zu kombinieren.
  • Bearbeiten von Textanimationen und Vektorgrafiken.
  • Beinhaltet jede Menge Spezialeffekte, wie z. B. Bearbeitung von Schärfe und Unschärfe, Farbverzerrung, Stilisierung, Simulation, Bildrauschen...
  • Integrierung von Adobe Kuler für die Gestaltung von Farbschemata.
  • Animation von Grafiken, Video und Text über Schlüsselbilder.
  • Synchronisierung mit Creative Cloud Libraries, damit der User alle Look-Dateien, Farben, Bilder, Metadaten sowie kreative Tools verwenden kann.

Welche Neuerungen bietet die Version 2019 von After Effects?

Die neue Version dieser Software von Adobe hat all ihre User mit einer Menge neuen Eigenschaften überrascht, die das Arbeitsleben vereinfachen und das Programm zum umfassendsten Tool in dieser Branche machen:

  • Ermöglicht die Zusammenarbeit an Gemeinschaftsprojekten und gemeinsamen Entwürfen.
  • Beinhaltet einen neuen 3D-Prozessor, mit dem schnell und einfach Texte und 3D-Logos erstellt werden können.
  • Verbesserung der Leistungsfähigkeit durch eine bessere und intelligentere Verarbeitung des Grafikprozessors.

Einige Effekte funktionieren schneller, wie z. B. Helligkeit und Kontrast, Mosaik oder Glühen.

  • Die von dir installierten TypeKit-Quellen werden automatisch mit der Software synchronisiert.
  • Bietet die Möglichkeit, die Kompositionen als Textvorlage zu speichern, um sie mit anderen Benutzern der Software zu teilen.
  • Option zum Einfrieren des letzten Bildes einer Schicht bis zum Fertigstellen der Komposition.
  • Name und Ablageort der Ausgangsmodule können individuell mit Uhrzeit und Datum angepasst werden.
  • Nativer Export von QuickTime-Dateien mit Avid DNxHD-/HR-Codec.

Obgleich der Download von After Effects kostenpflichtig ist, bietet Adobe seinen Kunden eine kostenlose einmonatige Testversion, die auf seiner Installations-Plattform Creative Cloud Connection heruntergeladen werden kann. Falls du nach dem Testmonat der Meinung bist, dass diese Software genau die Richtige für dich ist, dann kannst du eine Lizenz kaufen, die monatlich folgendes kostet: 60 € für Privatkunden, 70 € für Geschäftskunden bzw. 20 € für Studenten und Dozenten.

Aktualisierungen bei der neuesten Version

  • Korrektur einiger Fehler.
Voraussetzungen und weitere Infos:
  • Die 30-tägige Testversion bietet 2 GB Speicherplatz auf der Cloud und begrenzten Zugang zu den Diensten.
  • Mit dem Download können Creative Cloud Connection sowie alle weiteren Dienste von Adobe installiert werden.
  • Funktioniert bei Windows 7 mit SP1, Windows 8, Windows 8.1 oder Windows 10.
Steffi Hiller
Steffi Hiller
Adobe
Vor 3 Monaten
17.06.2021
780 KB

Wir haben ein offenes Ohr für dich. Gibst du uns dein Feedback?

Nicht angemeldet

Nicht angemeldet